6 Wege um sein Netzwerk erfolgreich aufzubauen

Das leidige und doch das wichtigste Thema aller Freelancer: Die Kundenakquise. Wie gestaltet man sie am besten? Zusätzlich zu Plattformen wie freelance.de lassen sich durch erfolgreiches Networking Aufträge akquirieren.

Als Freelancer möchte ich hier einige Möglichkeiten für ein effizientes Networking und somit auch eine erfolgreiche Projektakquise beschreiben.

Warum Networking so effizient bei der Kundenakquise ist

Wenn ihr auf freelance.de aktiv seid, werdet ihr schon festgestellt haben, dass es bei manchen Projekten mehre Mitbewerber geben kann. Es ist nicht immer einfach, aus der anonymen Masse herauszustechen. Zusätzlich zu einer aktiven Präsenz auf Online Plattformen kann man das persönliche Networking nutzen. Dabei ist man 1:1 im Austausch mit Auftraggebern und bekommt schnell eine Antwort. Auf diese Weise werden offene Fragen schnell geklärt, der Auftraggeber lernt auch die Arbeitsweise des Freelancers kennen und kann sich im weiteren Gespräch zu fachlichen Themen austauschen.

Aber wie baut man sich erfolgreich ein Netzwerk auf? Im Folgenden werden spezielle Veranstaltungen und Möglichkeiten vorgestellt, die für das Networking ideal sind.

1. Stammtische zu bestimmten Fachbereichen

Achtet mal darauf, ob es zu eurem gewünschten Fachbereich einen Stammtisch gibt, bei dem sich die Fachexperten regelmäßig treffen. Ihr werdet wahrscheinlich auf eine hohe Anzahl an Experten zum jeweiligen Unternehmen treffen.

Diese sind natürlich nicht in erster Linie potenzielle Neukunden, sondern Networking Partner. Mit denen könnt ihr euch aber hinsichtlich fachlicher Themen austauschen. Unter Umständen sind eure Expertise und euer Fachwissen gefragt. Vielleicht ergeben sich daraus interessante Kooperationen oder eine spezielle Formen der Zusammenarbeit!

Zum Networking gehört meines Wissens auch der enge Austausch mit Gleichgesinnten und Managern der gleichen Branche dazu und das kann nicht nur im Hinblick auf die Neukundenakquise strategisch von Vorteil sein, wenn ihr euch innerhalb der Szene gut vernetzt.

2. Meetups mit Startups

Eine Möglichkeit, direkt mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten, erfolgt über Meetup Events, in den Startups, Kleinunternehmen oder auch Leute mit Visionen bestimmte Ziele erreichen wollen und natürlich Beratung von erfahrenen Beratern suchen. Bietet Ihr beispielsweise Online Marketing an, gibt es bestimmt interessierte Personen. Schließlich sind die Möglichkeiten, online Produkte oder Dienstleistungen an die richtige Zielgruppe anzubieten, sehr vielfältig und angesichts der Konkurrenz auch nicht immer ganz einfach.

Bei Startup Treffs treffen sich verschiedene Personen aus unterschiedlichen Branchen und es ist manchmal interessant zu sehen, wie viele gemeinsame Nenner vorhanden sind. Nutzt diese Möglichkeit aus und gewinnt selbst einen Eindruck vom Umfeld.

3. Karrierenetzwerke im Netz aktualisieren

Ihr habt Profile auf den wichtigsten Social Media Websites und Online Plattformen wie freelance.de? Dann nutzt diese Formen intensiv. Pflegt eure Portale regelmäßig mit euren Interessen und Skills.

Je mehr Infos vorhanden ist, desto besser. Darüber wurde ich schon einige Mal interessanterweise kontaktiert und es ist erstaunlich, was alles passieren kann, wenn man ein gutes Profil hat, sich mit Bekannten, ehemaligen Kollegen und weiteren Netzwerkpartnern austauscht. Das ist wahrlich nicht zu unterschätzen. Hier gehen Auftraggeber, Headhunter aktiv auf Suche nach geeigneten Kräften und finden geeignete Kandidaten auch über die Bekannten und Freunde der direkten Kontakte.

Auch die Networking Gruppen eignen sich wunderbar für den Austausch und mögliche Kooperationen. Die Kontakte finden natürlich hier nicht von Angesicht zu Angesicht statt. Doch hier bewegt man sich im beruflichen Umfeld und interessierte Projektanbieter schauen sich die Profile von Kandidaten natürlich näher an.

4. Empfehlungsmarketing – Networking bei Bekannten und Freunden

Wer sagt denn, dass Networking im komplett unbekannten Umfeld mit unbekannten Gesichtern erfolgen soll. Wenn ihr Freunde, Bekannte und ehemaligen Kollegen kennt, die Interesse an Themen aus eurem Umfeld haben, ist es ein erster guter Schritt, diese anzusprechen. Wenn eure direkten Kontakte ihrerseits viele Kontakte haben, lassen sich über Mund-zu-Mund Empfehlungen weitere Kontakte herstellen.

Empfehlungsmarketing ist eine effiziente Möglichkeit, um potenzielle Neukunden zu generieren. Diese Art der Neukundengewinnung über Empfehlungsmarketing aus dem Bekannten- und Freundeskreis ist sehr hilfreich bei der Neukundengewinnung. Das Gleiche gilt auch für zufriedene Kunden, wenn ihr schon eine Weile als Freelancer aktiv seid und für gute Ergebnisse bei den Kunden sorgt.

Meist hat man in seinem Umkreis eine breite Fülle an Kontakten, die man um Rat oder Unterstützung zu bestimmten Bereichen bittet. Diese behält man natürlich im Hinterkopf, um später wieder auf sie zurückzukommen. Umgekehrt behalten euch die Kontakte auch im Hinterkopf!

5. Seminare und Kurse besuchen

Weiterbildung ist von hoher Bedeutung für euer Business. Nutzt dort auch die Möglichkeiten und vernetzt euch mit den Personen, die ihr dort trefft. Das können andere Freelancer oder Freiberufler mit gleichen Interessen sein oder aber auch Kunden, die nach fachlicher Unterstützung im Online Marketing Umfeld suchen.

Bei solchen Veranstaltungen sind die Themen schon vorgegeben und man kann sich intensiv über Fachthemen und eigene Strategien austauschen und gerne auf die eigenen Services und Dienstleistungen verweisen. Eure erworbenen Skills sind nicht nur für euch gedacht. Auch Partner und Kunden sollten von euren fachlichen Kenntnissen profitieren.

Egal in welchem Tätigkeitsbereich Freelancer aktiv sind – nirgends gibt es einen einzigen Lösungsweg. Es gibt mehrere Strategien, Herangehensweisen, die je nach Experten unterschiedlich ausfallen. Das Wissen zu bündeln und in Kursen eigene Strategien zu erörtern kann sehr interessant sein.

6. Als Speaker auf Konferenzen auftreten

Überlegt euch genau, welche Themen die anwesenden Seminar- und Kursteilnehmer hören wollen. Wenn Ihr eure Produkte oder Dienstleistung in erster Linie zum Selbstmarketing präsentiert, wird das nicht so effektiv sein wie das Präsentieren eines spannenden Inhalts aus der Praxis. Tipps, Hilfestellungen sowie hilfreiche Infos aus der Praxis sorgen für Aufmerksamkeit.

Kann das Thema so vermittelt werden, dass sie eine große Zahl an interessierten Zuhörern und Gästen erreicht, werdet ihr euch zu einem bestimmten Thema auch positionieren. Im Bereich des digitalen Marketings gibt es inzwischen zahlreiche Konferenzen, Seminare und Kurse, wofür man sich als Referent bewerben kann.

Meist sind es Personen von Agenturen! Da ist es dann eine willkommene Abwechslung, wenn Freiberufler oder Freelancer neues Wissen und Einblicke aus ihrer Praxis vermitteln. Es entstehen somit neue Kontakte durch Positionierung der eigenen Expertise auf dem Markt und die Bühne für Speaker ist groß und bietet Potenzial für Kooperationen und neue Kunden. Habt ihr die Möglichkeit, auf der Bühne euer Wissen zu vermitteln, nutzt diese Chance.

Achtung: Erfolgreiches Networking hat nicht den einen, perfekten Weg

Die hier aufgelisteten Wege sind nur einige wenige von zahlreichen Möglichkeiten, um in eurem Business Fuß zu fassen. Viele erfolgreiche Freelancer und Freiberufler hatten beim Start schon eine z.B. durch das Betreiben von reichweitenstarken Blogs eigene Reputation aufgebaut. Die Kunden kamen quasi von allein, ohne dass eine aktive Kaltakquise erforderlich war.

Je stärker man von der Kaltakquise weggeht und durch den Aufbau der eigenen Marke auf sich aufmerksam macht, umso erfolgreicher wird die Kundengewinnung auf lange Frist sein. Arbeitet dementsprechend an euren Profilen auf z.B. freelance.de, macht sie sichtbar, werdet präsent auf Veranstaltung und seid proaktiv. Dann wird die Kundengewinnung keine große Hürde darstellen. Ich wünsche euch viel Erfolg!

Über den Autor:

Khoa Nguyen ist Online Marketing & SEO Freelancer aus München. Er berät KMUs in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenwerbung und Social Ads und verfolgt dabei ganzheitliche Ansätze. Hier geht es zu seinem freelance.de Profil.

Alina Bergmann

Alina Bergmann

Alina ist Marketing Manager bei freelance.de - als Tochter von zwei Freelancern und mit einem Bachelor in Kommunikationsmanagement widmet sie sich den Themen der Selbstständigen in Blog Posts, Tweets und auf der Website.

3 Kommentare:

  1. Schön knackig geschriebene Hinweise, das ist gut gemacht – gefällt mir und danke :-)

  2. Danke vielmals für die Beschreibung solcher Möglichkeiten! Auf jeden Fall bringt das Nutzen.

  3. Der Nutzen eines Netzwerks ist unumstritten. Ja, es ist leicht Informationen zu bekommen, Tipps zu erhalten, Erfahrungen auszutauschen. Aber das ist für viele leider eine große Herausforderung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.