7 Schritte um Ihre Kundenakquise auf Autopilot zu schalten – Schritt 4

Wir heißen Gerhard Gieschen herzlich als Gastautor im FREELANCE Blog willkommen. Er wird in den nächsten Wochen sein 7-Schritte-Programm erläutern, mit dem Sie Ihre Kundenakquise auf Autopilot schalten können. Gerhard Gieschen ist seit über 25 Jahren als Gründer und geschäftsführender Gesellschafter im Dienstleistungs- und IT-Bereich tätig und gibt seine Erfahrungen als Betriebsberater, Trainer, Erfolgs-Coach und Buchautor weiter. Er entwickelte das 6-Monats-Programm „Erfolgreich im Geschäft als Freiberufler“, zu dem Martin Pichler, Chefredakteur der Zeitschrift Wirtschaft und Weiterbildung schreibt: „Es ist das erste umfassende Konzept einer Unternehmer-Ausbildung, die über Existenzgründer-Kurse, Tagesseminare zu einzelnen betriebswirtschaftlichen Problemen sowie Einzelcoachings weit hinaus geht.“

Schritt 4: Das Internet zielgerichtet und preiswert nutzen

Im Internet lautet die Regel Nummer eins: Auf den ersten Eindruck kommt es an!

Sprechen Sie die richtige Zielgruppe an

Wenn Sie mit Ihrer Webseite nur eine Zielgruppe ansprechen, können Sie die Wirkung vervielfachen, indem Sie gleich einen direkten Bezug zur Zielgruppe herstellen. Nutzen Sie dafür Ihre Erkenntnisse über die Probleme und Wünsche Ihrer Zielgruppe. Wonach sucht der typische Besucher Ihrer Website wirklich?

Idealerweise erstellen Sie für jede Zielgruppe eine separate Landing-Page. Die Landing-Page ist die Seite, auf der Ihre Zielgruppe direkt angesprochen wird und das angesprochene Thema erkennt, sodass die Besucher bleiben und das Leistungsangebot lesen, anstatt frustriert weiter zu klicken.

Signalisieren Sie Qualität

Suchen Sie einen starken Ersatz-Indikator für Qualität, den Sie möglichst gut sichtbar machen können. Das Logo Ihrer ISO-Zertifizierung beispielsweise oder Ihres Berufsverbands, ein verkleinertes Abbild einer Urkunde oder Auszeichnung, das Cover Ihres Buchs oder der Link zu Ihrem neuesten Zeitungsartikel.

Geben ist seeliger als Nehmen

Bieten Sie Ihren Besuchern kostenlos Informationen und Tools an: z.B. Checklisten, Artikel, Präsentationen, kurze E-Books, Statistiken – was auch immer Sie an nützlichem Material zur Verfügung haben.

Für Ihre wertvollsten Geschenke nutzen Sie ein sogenanntes „Opt-in“ Formular: Ihr Besucher hinterlässt Ihnen seinen Namen und seine E-Mail und im Gegenzug erhält er Ihr Geschenk automatisch per E-Mail. Anschließend können Sie mit Ihrem Besucher per Autoresponder oder Newsletter eine Beziehung aufbauen: geben Sie mehr Informationen und bieten Sie Ihre Hilfe an.

Datenschutzerklärung und Disclaimer nicht vergessen: Machen Sie klar, dass Sie die E-Mail-Adresse für eine unverbindliche Kontaktaufnahme oder eigene Werbung (z.B. Newsletter) nutzen werden. Gleichzeitig muss Ihr Besucher natürlich jederzeit die Möglichkeit haben, den Newsletter wieder abzubestellen.

Seien Sie gespannt auf Schritt 5: Wie Sie sich wieder und wieder Ihren Kunden zeigen!

 

www.erfolgreich-im-geschaeft.de

Gastautor

Gastautor

Regelmäßig veröffentlichen Gastautoren auf freelance.de Beiträge zu interessanten Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.