Independent Professionals – Wissensarbeiter zwischen Höchstsätzen und Scheinselbstständigkeit

Seit die Diskussion um Scheinselbstständigkeit an Fahrt gewonnen hat, kursiert hier und da ein Begriff in den deutschen Medien, der eine Gruppe unter den Selbstständigen genauer ins Auge fasst: „Independent Professionals“. Die FAZ schreibt dazu: „Der oder die IP bildet eine Mischung aus betriebsspezifischem Experten,

weiterlesen

Das bringt der GroKo-Koalitionsvertrag für Freelancer und Selbstständige

das bringt der koalitionsvertrag für freelancer und selbststaendige

Die Regierungsbildung ist endlich abgeschlossen und CDU/CSU und SPD haben sich als neue GroKo auf einen gemeinsamen Koalitionsvertrag geeinigt. Was der nun für Auswirkungen auf Selbstständige und Freelancer hat, haben wir hier für Sie zusammengefasst: Krankenversicherung Die gute Nachricht vorweg: Die Mindestbeiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sollen gesenkt werden, nämlich von…

weiterlesen

Scheinselbstständigkeit: Was Sie dazu wissen sollten

Im Thema Scheinselbstständigkeit herrscht teilweise noch einige Unklarheit, die Regelungen erscheinen undurchsichtig. Dabei drohen Konsequenzen bei einer Einstufung als scheinselbstständige Tätigkeit. Hier lesen Sie eine Zusammenfassung über die wichtigsten Punkte: Rechtliche Regelungen Das Werkvertragsgesetz (Gesetz zur Änderung des Rechts der Arbeitnehmerüberlassung) ist seit dem 01.04.17 in Kraft, bringt aber viel…

weiterlesen

Der Wert der Leistung: Das ist die Freelancer-Formel – Freelancetweets 013

freelancetweet wochentage bei freelancern

In der Reihe Freelancetweets kommentieren wir grandiose, aberwitzige, aber auch ganz nüchterne Tweets über das Leben als Freiberufler. Heute sprechen wir über: Idealerweise sollten die Apps vom Fitnessarmband und für die Zeiterfassung gekoppelt sein und bei erhöhtem Puls den Stundensatz verdoppeln. — Various Artist (@kaiNpardon) September 22, 2017 Da erfindet…

weiterlesen

Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) – Reform 2017

Am 1. April 2017 treten die Änderungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) in Kraft. Ein Beitrag von den Rechtsanwälten Daniel Happ und Martin Gliewe von der Wirtschaftskanzlei Noerr Gesetzgeberisches Ziel dieser Reform war es, missbräuchlichen Kooperationsmodellen (Stichwort: Scheinwerk-/Scheindienstverträge) entgegenzuwirken. Für die meisten Unternehmen, die mit externem Personal arbeiten (müssen), birgt sie jedoch…

weiterlesen

Die 5 häufigsten Mythen zur Scheinselbstständigkeit

Leider Expertin! Seit 2009 gehört das Thema Scheinselbstständigkeit zu meinem Lebensalltag. Und noch immer lerne ich dazu. Was überrascht ist die Tatsache, dass es noch immer nur wenige Selbstständige und Auftraggeber gibt, die verstehen was Scheinselbstständigkeit bedeutet und wie sie vermieden werden kann. In der Folge ergreifen Auftraggeber und Endkunden…

weiterlesen

Scheinselbstständigkeit tendenziell rückläufig

Pressemitteilung vom Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) e.V. „Scheinselbstständigkeit tendenziell rückläufig“: Selbstständigen-Verband sieht sich durch IAB-Studie bestätigt   München, 17. Januar 2017. Eine aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) registriert einen sinkenden Anteil potenziell scheinselbstständiger Solo-Unternehmer. Unter den Betroffenen sind Berufseinsteiger und Geringqualifizierte überrepräsentiert, als…

weiterlesen

Kann auch Ihr Auftragsverhältnis als scheinselbstständig eingestuft werden?

Die Zeichen für selbständige IT-Berater und deren Auftraggeber stehen auf Sturm. Immer mehr Angebote auf der Basis von Zeitarbeit tauchen in den Portalen auf. Selbstständige werden in die Zeitarbeit getrieben. Augen zu und durch ist die falsche Strategie. Jeder Selbstständige sollte seine Aufträge auf die Gefahren von Scheinselbstständigkeit hin überprüfen.…

weiterlesen

Ein Plädoyer für echte Selbstständigkeit

freelancer selbststaendigkeit freiberufler

Durch die Rechtsunsicherheit bei der Beauftragung von Selbstständigen bieten die Vermittlungsagenturen immer mehr Projekte nur noch als Zeitarbeit oder befristete Anstellung an.  Doch das Ergebnis wird für unsere Auftraggeber ein anderes sein. Viele Artikel habe ich zum Thema Scheinselbstständigkeit geschrieben. Scheinselbstständigkeit wird im englischen mit False Self-Employment übersetzt. Die daraus…

weiterlesen

„Massive Verschlechterung verhindert, für mehr Rechtssicherheit müssen wir weiter kämpfen“

Im Gespräch mit dem VSGD-Vorstand Dr. Andreas Lutz Der Gesetzentwurf über Zeitarbeit und Werkverträge wurde am 1. Juni 2016 beschlossen und soll spätestens Mitte 2017 in Kraft treten. Alle Beiträge rund um das Thema Scheinselbstständigkeit in chronologischer Reihenfolge finden Sie hier auf den Seiten des VGSD. Dieser Gesetzesentwurf hat eine…

weiterlesen

Thema Scheinselbstständigkeit – Erste Erfolge und wie es weitergeht

Die gute Nachricht vorneweg: Die acht Negativkriterien, die im Gesetzesentwurf zur Verhinderung von Scheinselbstständigkeit die Unterscheidung zwischen Selbstständigen und Scheinselbstständigen definieren sollte, wurden aus dem Gesetzesentwurf gestrichen. Damit ist der Punkt, der Freelancer am meisten beunruhigte, erst mal vom Tisch. „Selbstständige dürfen auch in Zukunft in deutschen Unternehmen arbeiten!“, feiern…

weiterlesen