Was ist ein Kündigungsschreiben?

Die berufliche Tätigkeit kann einem viel Spaß machen und Erfüllung bringen. Dennoch ist es ab und zu notwendig, dass man das Arbeitsverhältnis mit einem Kündigungsschreiben, beenden muss. Aber was ist das genau? Und welche Vorschriften gibt es dabei zu beachten? Dieser Beitrag liefert Ihnen einen groben Überblick.

Was ist eine Kündigung?

Arbeitsrechtlich gesehen, handelt es sich bei einer Kündigung, um eine empfangsbedürftige Willenserklärung, die von Seiten Erklärenden das Arbeitsverhältnis beenden soll. Somit löst man sich vom Arbeitsverhältnis und kann sich nach einem neuen Betätigungsfeld umsehen.

Was muss man bei einer Kündigung beachten?

Die Kündigungsschreiben müssen nach engen rechtlichen Vorschriften erfolgen, da es sich um eine einseitige Aufhebung eines Vertrages handelt. Die Wahl der Formulierung und jeweilige Formvorschriften müssen beachet werden.

Grundsätzlich muss der Arbeitnehmer keine Gründe angeben, weshalb er den Vertrag zum Fristende kündigen möchte. Die Kündigungsfrist gilt es dann auch einzuhalten.

Die Kündigung bedarf der Schriftform und muss dem Vertragspartner auch zugehen. Das bedeutet, dass der andere Teil das Kündigungsschreiben empfangen muss. Hilfreich ist es, sich den Empfang der Kündigung vom Arbeitgeber bestätigen zu lassen, um sicherzustellen, dass die Formvorschriften und die Frist gewahrt wurden.

Vorlage einer Kündigung

Im Web findet man viele Vorlagen, die man verwenden kann, um sein persönliches Kündigungsschreiben aufzusetzen. Somit wird einem das Schreiben und die Formulierung einer Kündigung erleichtert.

Für eine bessere Übersicht eignet es sich das Kündigungsschreiben in mehrere Abschnitte zu unterteilen:

  • · Anrede
  • · Kündigungserklärung
  • · Begründung
  • · Resturlaub
  • · Antrag auf Ausstellung eines Arbeitszeugnisses
  • · Danksagung
  • · Grußformel

Checkliste

Beim Schreiben eines Kündigungsschreibens bietet sich eine Checkliste an. Als erstes sollte der richtige Adressat genannt werden. Als nächstes sollte auf die richtige Form und die Formulierung des Kündigungsschreibens geachtet werden. Emotionen, insbesondere Frust sollte nicht in die Kündigung gepackt werden. Des Weiteren sollte die Kündigung per Einschreiben verschickt und auch vom Arbeitgeber bestätigt werden. Man sollte sich nicht nur auf die mündliche Aussage eines Menschen verlassen. Kommt es aus irgendeinem Grund zu Unstimmigkeiten bzw. Streitigkeiten, so können die schriftlichen Dokumente als Beweise vorgelegt werden.

Eine Kündigung muss mit vollem Namen unterzeichnet werden. Zu beachten ist vor allem, dass sobald ein Vertrag einmal gelöst wurde, gibt es keine Möglichkeit ihn rückwirkend wiederzubeleben. Die einzige Möglichkeit besteht darin, einen neuen Vertrag zu schließen. Deshalb sollte eine solche Entscheidung gründlich überlegt sein. Wütende Aussprüche mit: “Ich kündige!” entfalten in Deutschland keine Rechtswirkung. Dafür ist stets eine schriftliche Erklärung notwendig.

Tipps

Arbeitsverträge zu kündigen ist eine aufwendige Angelegenheit und Kündigungsschreiben aufzusetzen nimmt ebenso eine gewisse Zeit in Anspruch. Die richtigen Hilfsmittel und Tipps können die Thematik aber um ein Vielfaches erleichtern.

Bevor Sie kündigen:

· Befragen Sie Menschen, die bereits Erfahrung zum Thema Kündigung haben.

· suchen Sie Templates aus dem Web für ihr Kündigungsschreiben

· Beachten Sie die Schriftform der Kündigung

· Vermeiden Sie emotionale Ausdrücke

· Beachten Sie die Schriftform der Kündigung, um sich rechtlich abzusichern

· Halten Sie die Kündigungsfrist ein

Interessante Berufsbilder Wiki-Beiträge
IT AuditorIT Architekt • ProgrammiererFreiberufler 

Registrar

Ein Registrar ist ein Unternehmen, bei dem Registrierungen von Internet-Domains durchgeführt werden können. Ein Registrar wird von der ICANN oder einer Domain Name Registry akkreditiert.

Weiterlesen

CSS

CSS steht für Cascading StyleSheet. Der Standard wird für das Layout und Design von Websites verwendet, die auf HTML basieren. Anhand einer CSS-Datei kann bestimmt werden,

Weiterlesen

Barcode

Ein Barcode ist ein Bild, das aus einer großen Anzahl von Zeilen besteht. Die Dicke der Linien entspricht den Zahlen, so dass der Barcode als Ganzes eine Reihe von Zahlen bildet.

Weiterlesen

Mobile Website

Bei einer mobilen Website handelt es sich um eine Website, die speziell für die Verwendung auf einem mobilen Gerät wie einem Smartphone entwickelt wurde. Aufgrund der spezifischen Eigenschaften eines Smartphones sind nicht alle normalen normalen Websites gleichermaßen zugänglich oder einfach zu bedienen. Vor allem in den ersten Jahren nach dem Aufkommen des mobilen Internets wurden spezielle mobile Websites entwickelt.

Weiterlesen

Banner

Ein Banner ist eine traditionelle Form der Online-Werbung, bei der die grafische Gestaltung im Mittelpunkt steht. Ein Klick auf ein Banner öffnet eine Seite, auf der sich weitere Informationen zum Thema der Anzeige befinden. Ein Banner kann in verschiedenen Dateiformaten und Formen formatiert werden. Im Allgemeinen ist dies Flash, GIF oder JPG und kann eine statische Illustration oder ein bewegtes Bild sein.

Weiterlesen

Google Adwords (Ads)

Google Adwords (Ads) ist das Werbeprogramm von Google, mit dem Sie Text- und Bildanzeigen, in den Google Suchergebnissen bzw. auf Googles Partnerseiten schalten können.

Weiterlesen