Was ist Automatisierungstechnik?

Bei der Automatisierungstechnik handelt es sich um einen Bereich der Ingenieurwissenschaften und des Anlagebaus. Diese wird vor allem in der Elektrotechnik und dem Maschinenbau angewendet. Es geht hierbei darum, dass Vorgänge technischer Systeme oder in Anlagen und Maschinen automatisiert werden.

 

Um die Automatisierung voranzutreiben beschäftigt man sich vor allem mit dem Steuern, Messen und Regeln von automatischen Anlagen. Zum Einsatz kommt die Automatisierungstechnik unter anderem in der Fahrzeugtechnik, dem Maschinenbau und in der Energieindustrie.

 

Automatisierungstechnik

Welche Aufgaben hat ein Ingenieur für Automatisierungstechnik?

Die Aufgaben eines Ingenieur für Automatisierungstechnik sind vielfältig. Man ist sowohl an der Entstehung von Geräten und Anlagen beteiligt, als auch an der Wartung. Man arbeitet also an der Entwicklung und Implementierung von Automatisierungsfunktionen. Hinzu kommt auch die Auswahl von Material und Werkstoffen. Die Beseitigung von Störungen und die Abstimmung von Systemen ist ein weiterer Bestandteil des Berufes.

 

Während der Arbeit setzt man sich mit Parameterschätzungen, adaptiven Regelungen,

evolutionären Algorithmen und künstlicher Intelligenz auseinander. Das Aufgabengebiet kann sich je nach Branche teilweise sehr stark unterscheiden.

 

Man kann zum Beispiel an hydraulischen Betriebsabläufen arbeiten oder für den

Materialnachschub zuständig sein. In einem anderen Unternehmen arbeitet man mit künstlichen neuronalen Netzen. Es gibt hier sehr viele unterschiedliche Anwendungsbereiche, die sich teilweise sehr stark voneinander unterscheiden.

Wo arbeitet man als Ingenieur für Automatisierungstechnik?

Einige Berufsfelder, die für Automatisierungstechniker von Interesse sind, sind zum Beispiel die Antriebstechnik, die Luftfahrtechnik, Energieversorgung,  Lebensmittelindustrie und die Medizin. Aber auch die Mikrosystemtechnik und Roboterentwicklung benötigt Automatisierungstechniker. Die Größe der Unternehmen variiert hier zwischen kleinen mittelständischen Firmen und Weltunternehmen wie Siemens.

 

Alternativ sind auch Startups immer wieder auf der Suche nach Ingenieuren für

Automatisierungstechnik. Vor allem in den Bereichen der Künstlichen Intelligenz und der Robotik bieten sich hier einmalige Möglichkeiten und schnelle Aufstiegschancen.

 

Wie wird man Automatisierungstechniker?

Um in der Automatisierungstechnik einen Job zu finden braucht man ein Studium oder eine abgeschlossene Ausbildung. Ein Ingenieurstudium oder eine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik kann viele Türen öffnen. Mittlerweile gibt es auch Studiengänge der Automatisierungstechnik an Universitäten und  Fachhochschulen.

 

Zusätzliche Programmierungskenntnisse können die Chancen auf eine Karriere in der

Automatisierungstechnik weiter erhöhen. Ausserdem sollte ein Interesse für Mathe und Physik, sowie ein gutes Vorstellungsvermögen vorhanden sein.

 

Teamfähigkeit, analytisches Denken und der Umgang mit IT-Software sind weitere Qualifikation, die in der Automatisierungstechnik hoch im Kurs stehen. Wer ausserdem bereit ist, sich weiterzubilden wird dafür mit der Zeit auch besser entlohnt.

 

Spezialisierungen kann man zum Beispiel in der Prozessautomatisierung, der Messtechnik, der Mechatronik und Fahrzeugproduktion erlangen. Aber auch die Steuerungs- und Messtechnik bieten Chancen zur Weiterbildung. 

Gehalt

Das Gehalt in der Automatisierungstechnik hängt von unterschiedlichen Kriterien ab. Wichtig ist unter anderem, in welcher Branche man arbeitet und wie viel  Berufserfahrung vorhanden ist. In der Autoindustrie sieht das Gehalt anders aus, als zum Beispiel in der Elektroindustrie.

 

Berufsanfänger mit einem Ingenieurstudium verdienen jährlich 49.100 brutto im Jahr. Nach Fünf Jahren kann man mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 67.140 rechnen. Und mit mehr Berufserfahrung kann man bis zu 75.262 verdienen.

 

Wie viel verdient man in der Automatisierungstechnik?

Einstiegsgehalt49.100€
Durchschnittsgehalt67.000€
Spitzengehalt75.200 €

Weiterführende Quelle: https://www.absolventa.de/

Freelancer

Ich akquiriere Projekte.
Registrieren als Freelancer

Personaldienstleister

Ich vermittle Freelancer.

Registrieren als Personalvermittler

Endkunden

Ich setze Freelancer ein.

Registrieren als Endkunde