Der Trend zum Coworking – Vorteile und Synergien

Coworking hat sich in den letzten Jahren zu einem richtigen Trend entwickelt. Damit ist eine Alternative für Selbstständige, Freelancer und auch für Unternehmer entstanden, die Kosten für ein eigenes Büro einzusparen. Gleichzeitig bietet Coworking Möglichkeiten, ein umfangreiches Netzwerk aufzubauen. Das ist insbesondere für junge Unternehmen interessant. Für Freiberufler, die in der Regel von zu Hause aus arbeiten, entstehen durch Coworking noch weitere Effekte. Die Isolation zu Hause wird für viele mit der Zeit zum Problem. Die Arbeitsmotivation und -zufriedenheit sinken. Der Austausch mit anderen Freelancern, auch wenn sie nicht in derselben Branche oder am selben Projekt arbeiten, wirkt dabei oft kreativitätsfördernd. Es entsteht ein Zugehörigkeitsgefühl zu einer Gemeinschaft, das Gefühl des isolierten Einzelkämpfers verschwindet.

vorteile von coworking

Was Coworking eigentlich ist

Die Betreiber sogenannter Coworking-Spaces stellen mehrere Arbeitsplätze in einem großen Büro zur Verfügung. Diese Arbeitsplätze können Freiberufler und Selbstständige für eine feste Dauer anmieten. Dabei können sie nur einen Schreibtisch oder aber ein kleines Büro mieten. Daneben gibt es Internetzugang, Druckermitbenutzung oder die Möglichkeit, Besprechungsräume für Teamsitzungen zu mieten. Manche bieten zudem die Möglichkeit, sich eine virtuelle Geschäftsadresse zu mieten.

Digitale Berufe ziehen besonders viel Nutzen

Coworking bietet den Digital Workers die Chance, in einem Büro zu arbeiten ohne sich langfristig zu binden. coworking digitale berufeWer seine Arbeit von überall machen kann und dazu nur einen Internetanschluss benötigt, ist dennoch froh, wenn er ein professionelles Arbeitsumfeld vorfindet. Die klassische Arbeitswelt verändert sich mehr und mehr hin zu einer digitalisierten Arbeitswelt. Immer mehr Menschen arbeiten im Homeoffice, machen sich selbstständig. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach digitalen Experten der unterschiedlichsten Branchen. Das bietet interessante Möglichkeiten, insbesondere für sehr internetaffine Menschen, eine interessante Karriere zu starten. Dabei ist die Miete für einen Arbeitsplatz wesentlich günstiger als die Miete für ein ganzes Büro. Zumal die meisten Freelancer nicht permanent ein Büro brauchen. Sie haben hier die Gelegenheit, einen Arbeitsplatz tage- oder wochenweise zu mieten und auch kurzfristig zu kündigen.

Die Vorteile des Coworking

  • Steigerung von Motivation und Leistung

Laut einer Studie in der Zeitschrift für medizinische Prävention haben Coworking Spaces ganz klare Vorteile gegenüber dem Homeoffice. Davon sind insbesondere Freelancer in digitalen Berufen betroffen. coworking vorteile fuer freelancerArbeitsforscher am MIT (Massachusetts Institute of Technology) in den USA haben die Effekte untersucht. Sie sind zu dem Ergebnis gekommen, dass der intensive Austausch mit anderen Freiberuflern oder Digital Workers die Menschen in ihrer Arbeit kreativer macht. Alleine schon die Anwesenheit von Bürogenossen wirkt dabei motivierend, unabhängig davon, in welchem Beruf die Bürogenossen tätig sind. Die Erfolgserlebnisse und die Resultate der anderen haben einen positiven Effekt auf die übrigen Berufskollegen. Freiberufler in einem Coworking Space pushen sich gegenseitig und motivieren sich zu immer besseren Leistungen. Arbeitsforscher und Personaler nennen das auch den „Peer-Effekt“. Laut IZA, dem Institute of Labour Economics, macht sich dieser Effekt besonders bei regelmäßiger Interaktion bemerkbar.

  • Mehr Arbeitszufriedenheit und Zugehörigkeitsgefühl

Isolierte Einzelkämpfer verlieren mit der Zeit die Motivation, fühlen sich zu Hause isoliert. Die Arbeit zusammen mit anderen führt zu Gemeinschaftserlebnissen und Zugehörigkeitsgefühl. Beides motiviert, vor allem wenn die Coworking-Kollegen Erfolgserlebnisse miteinander teilen und sich gegenseitig pushen. Damit haben sich auch die Forscher des Fraunhofer Instituts auseinandergesetzt. Die Ergebnisse sind in dem Buch „Faszination Coworking“ veröffentlicht.

So gibt es beispielsweise Anbieter von Coworking-Spaces, bei denen auch Annehmlichkeiten wie Fitness, Massage, Saune, Frühstück, Mittagessen, und Vorträge angeboten werden, sodass die Freelancer mit anderen in Kontakt stehen. Wie bereits erwähnt, können auch Geschäftsadresse angemietet werden, wodurch der Cowork-Space zum offiziellen oder zweiten Geschäftssitz werden kann. Das Beste an Coworking Spaces ist also die Möglichkeit zum Austausch mit anderen.

  • Klare Trennung von Job und Privatleben

Wer von zu Hause aus arbeitet, läuft leicht Gefahr, dass sich Arbeit und Privatleben vermischen. Sie können selten richtig abschalten, die Arbeit ist allgegenwärtig. Durch die Nutzung von Coworking gelingt es vielen wieder, Arbeitszeit und Freizeit bewusst zu erleben und voneinander zu trennen. So kann wieder eine ausgeglichene Work-Life-Balance entstehen, die für die Arbeitszufriedenheit sehr wichtig ist.

  • Freiheit

Freelancer arbeiten in der Regel nicht nur für einen Kunden, sondern für mehrere. Durch das Coworking gewinnen Freiberufler an Flexibilität. Sie sind nicht starr an ein Büro gebunden, sondern können ungebunden entscheiden, wo sie arbeiten. So können sie beispielswiese kurzfristig bei einem Kunden arbeiten und sich nur für einige Tage ein Büro mieten. Das ist ein entscheidendes Plus für viele Selbstständige, die einen ständig wechselnden Kundenkreis in verschiedenen Städten bedienen.

  • Synergieeffekte und Kooperationen

Ein wesentlicher Vorteil des Coworking ist die Möglichkeit zur Vernetzung und zur Bildung von Communitys. Freiberufler sind oft bei ihren Aufträgen auf die Hilfe von Spezialisten angewiesen. Die Chance, unter den Kollegen jemanden zu finden, ist sehr hoch. Für die Ausführung eines Auftrags können sich hier die Freelancer ohne organisatorische Probleme zu einem Team zusammenschließen. Auf diese Weise lässt sich auch die Akquise-Arbeit verbessern und professionalisieren. Der Einzelne hat es damit leichter.

Fazit

Coworking ist vor allem deshalb so reizvoll, weil es einen einzigartigen Mix bietet. Freelancer können frei, flexibel und unabhängig arbeiten und gehören dennoch zu einer Gemeinschaft, die Zusammengehörigkeitsgefühl vermittelt, Flexibilität bringt und zusätzlich sehr motivierend wirkt. Es so entstehen Synergien und neue Jobchancen. Diese Mischung ist es, die Coworking so anziehend und spannend macht. Für Hierda – ein Forschungsprojekt des BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) – ist Coworking die „Arbeit der Zukunft“ und die „Zukunft der Arbeit“.

 

Avatar

Gastautor

Ich bin ein Gastautor und haben diesen Beitrag für den Freelance.de Blog geschrieben. Auch Sie können ein Gastautor werden. Bei Interesse, schreiben Sie einfach eine Mail an team@freelance.de und stellen Sie sich kurz vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.