Interessen, Talente und Stärken fördern und im Berufsalltag wirkungsvoll einsetzen

Jeder Mensch hat individuelle Stärken und Schwächen, Wünsche und Interessen. In erster Linie ist der einzelne Beschäftigte verantwortlich, diese entsprechend der Anforderungen im Berufsalltag zu fördern. Doch auch der jeweilige Arbeitgeber bzw. Auftraggeber sollte ein Interesse daran haben, die Begabungen und Stärken des Arbeitnehmers bzw. Freiberuflers zum beiderseitigen Vorteil einzusetzen.

Das Entdecken von Interessen und Stärken

Um erfolgreich und gleichzeitig glücklich im Beruf zu sein, ist es wichtig, die eigenen Talente nicht nur zu erkennen, sondern diese auch zielgerichtet zu steuern und in Stärken umzuwandeln. Dies geschieht durch die Aneignung und Vertiefung von Wissen, hierdurch wird das persönliche Profil geschärft. Wer in einem Arbeitsfeld tätig ist, das er gut beherrscht und die Herausforderungen motiviert angeht, wird früher oder später in der Regel mit Erfolg belohnt. Bevor die eigenen Stärken durch zielgerichtete Fort- und Weiterbildungen vertieft werden können, müssen diese zunächst entdeckt werden.

Freelancer Arbeitsplatz

Hierbei können objektiv durchgeführte Tests zur Identifizierung von Talenten und Stärken ebenso hilfreich sein wie subjektive Einschätzungen von Freunden, Familienmitgliedern und Bekannten sowie von Arbeitskollegen. Basierend auf den individuellen Talenten und Interessen werden persönliche Ziele formuliert, die Ausarbeitung eines konkreten Maßnahmenplans unterstützt die konsequente Umsetzung.

Eine Methode zur Identifizierung der beruflichen Wünsche sowie deren realistischer und kritischer Abgleich mit den Anforderungen im beruflichen Alltag ist in den folgenden Abschnitten erläutert.

Die Walt-Disney-Methode: Drei Perspektiven – Eine Lösung

Um die eigenen Wünsche, Interessen und Stärken ermitteln und einordnen zu können, sie realistisch zu betrachten und kritisch zu hinterfragen, ist die sogenannte „Walt-Disney-Methode“ ein möglicher Ansatz. Hierbei handelt es sich um eine Kreativitätstechnik, bei der die Entwicklung einer Idee von drei unterschiedlichen Perspektiven aus betrachtet wird. Eine Idee bzw. ein Problem ist dabei stets aus der Position des Träumers, des Realisten sowie des Kritikers zu betrachten und anschließend zu analysieren. Durch diesen schrittweisen Prozess kann aus einer Idee oder Vision eine realistische und alltagstaugliche Lösung entwickelt werden. Diese Methode, die an dieser Stelle im Detail erläutert ist, stammt von dem Berater und Trainer Robert B. Dilts, der damit die Charaktereigenschaften des US-amerikanischen Filmemachers Walt Disney beschrieben hat. Dieser sei ein sehr kreativer Mensch gewesen, der jedoch gleichzeitig realistisch und äußerst kritisch jedes seiner Projekte angegangen habe.

Bei der Anwendung der Walt-Disney-Methode steht die Frage im Vordergrund, welche Möglichkeiten es für eine Person gibt, auf Basis der gegebenen Voraussetzungen ihre beruflichen Pläne und Ziele zu verwirklichen. Dies ist auch die Basis für die verschiedenen Talentmanagement-Programme.

Freelancer kreativ

Talentmanagement – Vereinbarung von Wünschen und Zielen

Im ersten Schritt erzählt die beratungswillige Person dem Berater bzw. Jobcoach von ihren Wünschen. Im zweiten Schritt wird die Perspektive des Realisten eingenommen: Welche Qualifikationen sind für die Erreichung der Träume bereits vorhanden, welche müssen noch erworben werden und wie realistisch ist es, dass dies gelingt? Sind die einzelnen beruflichen Schritte zudem vereinbar mit den persönlichen Lebenszielen? Im dritten Schritt wird das ganze Vorhaben kritisch unter die Lupe genommen: Welche realistischen Chancen bestehen beispielsweise als Quereinsteiger auf dem Arbeitsmarkt?

Sind diese Fragen umfassend und zufriedenstellend beantwortet, geht es im Anschluss darum, die entsprechenden Schritte zur Umsetzung einzuleiten. Diese Maßnahmen fallen unter dem Begriff Karrieremanagement. Das zentrale Auswahlkriterium für die Beauftragung von Freiberuflern ist der Umfang und die Qualität des vorgelegten Profils, dies gelte vor allem in schnelllebigen Branchen, wie beispielsweise im IT-Bereich.

Ein professionelles Karrieremanagement ist sowohl für Unternehmen als für Freiberufler ein wichtiges Instrument, um die persönlichen Bedürfnisse und Ziele mit den Anforderungen des jeweiligen Auftraggebers vereinbaren zu können, was auch folgender Artikel zeigt.

Zeitgemäßes Karrieremanagement in Unternehmen

Die Karriereberaterin Caterine Schwierz führt in einem Interview mit ZEIT ONLINE die Anforderungen an ein zeitgemäßes Karrieremanagement aus. Demnach seien die Wünsche, Ziele und Fähigkeiten des einzelnen Mitarbeiters mit den Anforderungen des Arbeitgebers in Einklang zu bringen. Ein funktionierendes Karrieremanagement zeichne sich durch Kooperation und den kontinuierlichen Austausch zwischen der Führungsebene im Unternehmen und den Mitarbeitern aus. Letztere haben grundsätzlich die Verantwortung, den ersten Schritt zu machen, da sie in erster Linie ein persönliches Bedürfnis haben, sich beruflich weiterzuentwickeln. Wichtig seien zudem das Forcieren der eigenen Stärken sowie die Schärfung des eigenen Profils, um sich mit den spezifischen Fähigkeiten attraktiv für potentielle Kunden und Auftraggeber zu machen.

Karrieremanagement ist auch für Freiberufler wichtig

Wer freiberuflich tätig ist, bündelt die aufgeführten Anforderungen an ein zeitgemäßes Karrieremanagement im Unternehmen in einer Person. Freiberufler sind sozusagen die Führungskraft in ihrem eigenen Unternehmen, das Team besteht im übertragenen Sinne aus den Kunden bzw. den Auftraggebern, diese sind zugleich Netzwerkpartner. Um für die Kunden ein attraktives Angebot bereitzustellen, sollten sie sich mit ihnen über die aktuell erforderlichen sowie die in Zukunft absehbar zentralen Qualifikationen austauschen. Gleichzeitig gilt es stets unternehmerisches zu denken und den Nutzen des zusätzlichen Kompetenzerwerbs mit den Kosten und dem Aufwand in Relation zu setzen.

Bildquellen: Bild 1: pixabay.com © kpgolfpro (CC0 1.0); Bild 2: pixabay.com © StartupStockPhotos (CC0 1.0)

Dagmar Heinze

Dagmar Heinze

Ist seit dem 1. Juni 2012 bei freelance.de für das Online Marketing zuständig. "Ich freue mich bei diesem schnellwachsenden Unternehmen mitwirken zu können!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.