Mobiles Arbeiten auf Rollen

Für mobiles Arbeiten sind vor allem diese zwei Fragen entscheidend: Wo ist WLan und wo gibt es Steckdosen? Seit Jahresbeginn gibt es darauf eine neue Antwort: Im ICE!

Gerade für Freelancer, die sehr häufig beruflich unterwegs sein müssen und dabei häufig von überall aus arbeiten können, ist dies ein großer Mehrwert. So wird die Bahn mal schnell zum rollenden Büro. Und es lohnt sich eventuell auch für eine kurze Besprechung eine Reise anzutreten, denn der Arbeitsweg kann effektiv genutzt werden.

mobiles arbeiten

Arbeiten im ICE

Wie gut ist das WLan im ICE? Reichte es für den Büroalltag aus? Das hat jetzt die Stiftung Warentest geprüft. Viele hundert Kilo­meter sind die Tester mit ihren Mess­geräten im ICE durch Deutsch­land gefahren, um zu ermitteln, welche Qualität das neue WLan der Deutschen Bahn bietet. Lesen Sie hier die Ergebnisse.

Mangelnde Netzabdeckung ist auch im Nahverkehr ein großes Thema. DB Regio hat jetzt ein Konzept entwickelt, um allen Fahrgästen kostenfreies Internet via WLAN im Zug bieten. Wenn Sie also nicht direkt in der Pendler-Rushhour unterwegs sind, dann lohnt es sich durchaus auch im Nahverkehr seinen Laptop auszupacken und los zu arbeiten.

Dagmar Heinze

Dagmar Heinze

Ist seit dem 1. Juni 2012 bei freelance.de für das Online Marketing zuständig. "Ich freue mich bei diesem schnellwachsenden Unternehmen mitwirken zu können!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.