Was ist Usability?

Ebenso bekannt als: Benutzerfreundlichkeit

Die Usability Thematik beschäftigt sich mit der Benutzerfreundlichkeit von erstellten Dingen. In einer idealen Welt werden bei der Entwicklung von Produkten, Maschinen, Werkzeuge, Prozesse und Websites die vorgesehenen Anwender berücksichtigt. Je zugänglicher und einfacher ein Produkt zu bedienen ist, desto mehr Menschen werden in der Lage sein, damit umzugehen. Wenn der Usability eindeutig viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde, bezeichnet man sie auch als “benutzerfreundlich”.

Usability im Produktdesign?

Bei der Produktentwicklung steht nicht der Zweck eines Produkts, einer Maschine oder eines Werkzeugs im Vordergrund, sondern der Anwender des Endprodukts. Wird der Benutzer das Produkt erkennen und leicht identifizieren können, wie es funktioniert? Kann das Produkt effizient eingesetzt werden? Erfüllt ein Produkt die Erwartungen der Anwender, werden sie damit zufrieden sein? Gibt es spezifische Zielgruppen, die berücksichtigt werden müssen, wie Linkshänder oder Menschen mit geringer Alphabetisierung? Wie viel Strom wird benötigt, um ein Produkt zu verwenden?

Entwickler setzen bei der Benutzerfreundlichkeit oft auf eine Reihe von Personas. Dabei handelt es sich um imaginäre Charaktere, die jeweils ihre eigenen Eigenschaften haben und gemeinsam das angestrebte Publikum repräsentieren. Die Benutzerfreundlichkeit eines Produkts kann dann anhand jeder dieser Personas getestet werden.

Website Usability?

Usability ist ein wichtiges Thema bei der Entwicklung von grafischen Benutzeroberflächen, wie Internetseiten und Softwareanwendungen. Diese enthalten oft viele Informationen und Funktionen, aber gleichzeitig wird erwartet, dass jeder mit ihnen arbeiten kann. Daher ist es wichtig, dass Websites, Software und deren Schnittstellen benutzerfreundlich gestaltet sind.

Die Benutzerfreundlichkeit einer Website liegt unter anderem in der klaren Navigation und Bedienung. Die Benennung muss logisch sein und das Design muss konsistent und im Einklang mit dem, was auf anderen Websites üblich ist, sein. Die zugrunde liegende Technologie und das verwendete Gerät oder Browser sollten keinen Einfluss darauf haben.

Der Benutzer soll mit möglichst wenigen Aktionen finden oder tun können, was er will, ohne endlos danach suchen zu müssen. Beim Ausfüllen von Formularen sollte dem Benutzer durch klare Anweisungen geholfen werden, auch wenn ungültige oder unvollständige Daten ausgefüllt werden. Vor allem aber muss klar sein, wie der Ersteller die Website (intuitiv) geplant hat. Ist dies nicht der Fall und wird der Besucher abgelenkt und irritiert, kommt es zu Missverständnissen.

Below the fold

Der Begriff “below the fold” kommt aus der Zeitungswelt. Da Zeitungen bei der Auslieferung gefaltet und seperat verkauft werden, ist eine Werbung auf der unteren Hälfte der Titelseite weniger sichtbar als auf dem oberen Teil. Das führt zu einem niedrigeren Preis unterhalb der Falte als oberhalb der Falte.

Weiterlesen

Triple play

Ein Provider wird wörtlich mit Lieferant oder Dienstleister übersetzt. Dies bezieht sich in der Regel auf einen Anbieter von digitalen Diensten. Dienste werden im Rahmen eines Abonnements werden.

Weiterlesen

Outbound

Der Begriff Outbound wird oftmals mit Callcentern in Verbindung gebracht. Bei Callcentern handelt es sich um Kommunikationszentren, die Kundenkontakte abwickeln. Diese Kundenkontakte finden i.d.R. per Telefon, Fax oder per E-Mail statt. Ziel ist es mit durch diese Maßnahmen eine bessere Kundenbeziehung (Kundenbindung, Kundennähe) zwischen Unternehmen und dem Kunden aufzubauen.

Weiterlesen

Programmatic Advertising

Programmatische Display-Werbung ist der Kauf und die Optimierung von Online-Werbung über Auktionen. Der bekannteste Weg für Publisher, Online-Werbeflächen anzubieten, ist über das Google Display-Netzwerk.

Weiterlesen

QR-Code

QR-Code ist eine Abkürzung für Quick Response Code. Der QR-Code ist eine Art zweidimensionaler Barcode. Während in einem Barcode nur “Platz” für eine Reihe von Ziffern vorhanden ist, können in QR-Codes ganze Nachrichten gespeichert werden.

Weiterlesen

Adobe After Effects

Bei Adobe After Effects handelt es sich um eine Composting- und Animationssoftware von Adobe. Das Produkt ist im Januar 1993 erschienen. Die aktuellste Version ist in der Creative Cloud 2019 (Version 16.01.48) erhältlich.

Weiterlesen