Was macht ein Data Scientist?

Bei einem Data Scientist handelt es sich um jemanden, der große Datenmengen aus verschiedenen (strukturierten oder unstrukturierten) Quellen verarbeitet, um nützliche Informationen für die Unternehmensführung zu extrahieren.

Data Scientist

Die Funktion ähnelt der eines Datenanalytikers, mit dem Unterschied, dass dieser sich hauptsächlich mit der Verarbeitung historischer Daten zu Informationen beschäftigt. Der Data Scientist konzentriert sich auf die Vorhersagen mit Hilfe von Daten und Modellen. Dazu benötigt der Data-Scientist fundierte IT-Kenntnisse, einschließlich der notwendigen Programmierkenntnisse.

Welche Aufgaben hat ein Data Scientist?

Data Scientists generieren wertvolle Erkenntnisse aus einer Vielzahl von strukturierten oder unstrukturierten Daten, auch bekannt als “Big Data”. Der Data Scientist tut dies durch den Einsatz spezieller Tools und Software und durch die Entwicklung von Algorithmen zur Strukturierung und Analyse von Daten. Der Tätigkeitsbereich eines Data Scientists kann folgende Aufgaben umfassen:

• Suche nach Chancen und Möglichkeiten aufgrund großer Datenmengen

• Verarbeitung von Rohdaten zu nutzbaren Daten

• Korrektur verschiedener Datentypen

• Aufdecken von Unregelmäßigkeiten in Datenmengen

• Erkennen von Mustern in “Big Data”, um selbstlernende Algorithmen (AI oder Machine Learning) zu schreiben.

• Analyse und Auswahl der besten statistischen Methodik (z.B. Regression, Clusteranalyse, decision trees) zur Lösung von Fragen des Geschäftsbetriebs

• Verwendung von Predictive Analytics zur Entscheidungsfindung

• Beschreibung und Visualisierung der gewonnenen Erkenntnisse und Vorhersagen

• Verwaltung und Optimierung von Datenströmen und Datenanalysen

Aufgaben Data Scientist

Wo arbeiten Data Scientists?

Data Scientists können in allen größeren Organisationen arbeiten, die mit großen Datenmengen zu tun haben und bei denen die Notwendigkeit besteht, diese großen Datenmengen zu verstehen und daraus Vorhersagen für den internen Geschäftsbetrieb zu treffen. Dies können Banken, Verlage, IT-Unternehmen oder multinationale Unternehmen im Bereich Produktion oder Handel sein. Ein Data Scientist kann auch als Berater bei Beratungsorganisationen arbeiten, die externen Kunden helfen, Erkenntnisse und Vorhersagen auf der Grundlage großer Datenmengen zu erstellen.

Wie wird man Data Scientist?

Um Data Scientist zu werden, ist neben einer umfangreichen Erfahrung im Bereich der Daten (-Analyse) oftmals ein Universitätsabschluss in folgenden Studiengängen erforderlich:

– Informatik

– Wirtschaft

– Mathematik

– Physik

Darüber hinaus muss ein Data Scientist, Kenntnisse in folgenden Themenbereichen besitzen:

– SQL, MatLab, SAS, etc.

– Mindestens eine Programmiersprache (i.d.R. Python)

– Große Datenbanken / Datenmodelle (Spark, Hadoop)

Ausbildung Data Scientist

Gehalt

Das Einstiegsgehalt eines Data Scientist liegt bei ca. 46.000€ brutto im Jahr. Im späteren Verlauf des Berufslebens liegt das durchschnittliche Jahresgehalt bei ca. 72.000€ pro Jahr. Spitzenkandidaten verdienen bis zu 100.000€ pro Jahr.

 

Wie viel verdient ein Data Scientist?

Einstiegsgehalt46.000€
Durchschnittsgehalt72.000€
Spitzengehalt100.000 €

Der Stundensatz von Data Scientists liegt durchschnittlich bei 117€ pro Stunde. Bei einem 8-stündigen Arbeitstag liegt der Tagessatz somit bei 936€ pro Tag.

Gehalt Data Scientist

Freelancer

Ich akquiriere Projekte.

Personaldienstleister

Ich vermittle Freelancer.

Endkunden

Ich setze Freelancer ein.