Was macht ein Finanzmanager?

Ein Finanzmanager oder Finanzdirektor ist letztendlich für das Management der finanziellen Risiken, die Erstellung der Finanzverwaltung und die Umsetzung der Finanzpolitik innerhalb einer Organisation verantwortlich. Der Finanzmanager ist direkt dem Geschäftsführer unterstellt und ist oft Mitglied des Vorstands eines Unternehmens. Die Position des Finanzdirektors gleicht im westentlichen der des CFO (Chief Financial Officer), außer dass der Name CFO häufiger in großen (internationalen) Organisationen verwendet wird, während er in kleinen und mittleren Unternehmen häufiger als Finanzmanager oder Finanzdirektor bezeichnet wird.

finanzmanager

Welche Aufgaben hat ein Finanzmanager?

Die Aufgaben eines Finanzdirektors können je nach Unternehmen sehr unterschiedlich sein. Dies hängt stark von der Größe der Organisation oder des Konzerns ab. Im Allgemeinen haben Finanzmanager folgende Aufgaben:

• Abbildung, Analyse und Steuerung der Geldströme eines Unternehmens

• Erstellung von Finanzberichten (Jahresberichte, Monatsberichte, Budgetierungsvorschläge, Rentabilitätsstudien und von Businessplänen bis hin zu Solvenzquoten, etc.)

• Interne und externe Berichterstattung über die (finanzielle) Situation einer Organisation

Treffen von strategischen und operativen Entscheidungen auf der Grundlage von Finanzberichten und Entwicklungen

• Entwicklung und Umsetzung von Finanzrichtlinien und -verfahren, einschließlich Key Performance Indicators (KPIs)

• Vorbereitung der Finanzplanung und Budgetierung, deren Überwachung und die Kontrolle der Ausgaben

• Verwaltung der Finanzabteilung (Finanzleiter, Buchhalter, Controller, Verwaltungspersonal etc.)

• Analysieren und Interpretieren von Statistiken (z.B. Anzahl der Klicks, Anzahl der Besucher, Bounce-Rate, etc.)

Aufgaben Finanzmanager

Wo arbeiten Finanzmanager?

Finanzmanager sind insbesondere in den Verwaltungsräten kleiner und mittlerer Unternehmen vertreten. Sie arbeiten unter anderem mit Geschäftsführern (CEOs), Buchhaltern, Bilanzbuchhaltern, Controllern, Verwaltungsangestellten, Vermögensverwaltern, Steuerberatern und Finanzrisikomanagern zusammen.

Wie wird man Finanzmanager?

Für die Position des Finanzdirektors gibt es keine spezifische Ausbildung. In der Regel haben Finanzmanager einen Universitätsabschluss in Betriebswirtschaft oder General Management, ergänzt durch eine Ausbildung zum Bilanzbuchhalter und Register-Controller. Darüber hinaus sind praktische Erfahrungen im Bereich des Finanzmanagements sehr vorteilhaft.

– Betriebswirtschaftslehre

– General Management

– Bilanzbuchhaltung

Ausbildung Finanzmanager

Gehalt

 Das Einstiegsgehalt eines Finanzmanagers liegt bei ca. 58.000€ brutto im Jahr. Im späteren Verlauf des Berufslebens liegt das durchschnittliche Jahresgehalt bei ca. 72.000€ pro Jahr. Spitzenkandidaten verdienen bis zu 90.000€ pro Jahr.

Wie viel verdient ein Finanzmanager?

Einstiegsgehalt58.000€
Durchschnittsgehalt72.000€
Spitzengehalt90.000 €

Der Stundensatz von Finanzmanagern liegt durchschnittlich bei 105€ pro Stunde. Bei einem 8-stündigen Arbeitstag liegt der Tagessatz somit bei 840€ pro Tag.

Gehalt Finanzmanager

Freelancer

Ich akquiriere Projekte.
Registrieren als Freelancer

Personaldienstleister

Ich vermittle Freelancer.

Registrieren als Personalvermittler

Endkunden

Ich setze Freelancer ein.

Registrieren als Endkunde