Was macht ein Oracle Datenbank Administrator?

Viele Unternehmen arbeiten mit Software von Oracle. Diese Unternehmen brauchen einen Datenbankadministrator, der sich mit der Software auskennt. Als Oracle Datenbank Administrator müssen Sie die Datenbanken prüfen, optimieren und analysieren. Wir erklären ihnen welche Aufgaben sonst noch auf Sie zukommen, welche Ausbildung bei der Jobsuche hilft und wieviel Gehalt man in Deutschland mit diesem Job verdienen kann.

 

Oracle Datenbank Administrator zeigt auf Bildschirm

Welche Aufgaben hat ein Oracle Datenbank Administrator?

Als Administrator der Oracle Datenbank müssen Sie in der Lage sein, die Oracle-Anwendungen perfekt zu beherrschen. Mit ihrem Wissen müssen Sie Analysen der bestehenden Systeme durchführen, um die Vorgänge zu optimieren. Ihre Analysen müssen Sie dokumentieren. Sie sind für die Fehlerbehebung zuständig und arbeiten an der Entwicklung und Weiterentwicklung neuer Datenbanken. Da viele Aufgaben in diesem Bereich in Teams abgearbeitet werden, sind Sie auch dafür verantwortlich neue Teammitglieder einzuarbeiten. Darüber hinaus entwickeln Sie neue Strukturen und integrieren neue Lösungen und Schnittstellen in vorhandenen Systemen. Außerdem beraten Sie den Support ihres Unternehmens, um diesem dabei zu helfen mögliche Fragen besser zu beantworten.

Der Arbeitsplatz: Wo arbeitet ein Oracle Datenbank Administrator?

Der Administrator von Oracel Datenbanken findet vor allem in Software Unternehmen eine Anstellung. Aber im Grunde können Sie überall einen Arbeitsplatz finden, wo Oracle Anwendungen verwendet  werden. Das müssen nicht unbedingt nur Software Unternehmen sein. Es kann sich hierbei um Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen handeln. Banken, Einzelhändler, Großhändler, staatliche Stellen und Firmen aus dem Sicherheitsbereich können Arbeitgeber sein.

Ausbildung zum Oracle Datenbank Administrator

Für die Ausbildung zum Administrator in Oracle Datenbanken bietet sich ein Studium der Informatik an einer Universität oder einer Fachhochschule an. Aber auch andere Studiengänge mit einem Bezug zur Informatik oder eben Oracle sind eine gute Wahl. Während des Studiums kann man sich dann intensiv mit den Oracle Anwendungen beschäftigen und Wissen aufbauen. Oracle Anwendungen werden auch während des Studiums gelehrt. Allerdings muss man hier eine starke Eigeninitiative zeigen, wenn man der Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt einen Schritt voraus sein will. Darüber hinaus kann man auch Schulungen von privaten Unternehmen besuchen und sich zum Experten im Bereich Oracle Datenbanken ausbilden lassen. In diesem Fall hat man dann auch etwas schriftliches in der Hand, was man seinem zukünftigen Arbeitgeber vorlegen kann.

Oracle Datenbank Administrator - So viel können Sie verdienen

Das Gehalt eines variiert in Deutschland von Region zu Region sehr stark. Bei der Jobsuche sollte man daher in Betracht ziehen, wo man arbeiten will. Als Einstiegsgehalt kann man sich aber einen durchschnittlichen Jahreslohn von 49.600 Euro ausrechnen. Hier ist aber auch zu beachten, dass nicht jeder Arbeitgeber das gleiche Gehalt zahlt. Je nach Branche, variieren die Gehälter hier durchaus beträchtlich. Im Durchschnitt verdient ein Oracle Datenbank Administrator in Deutschland 57.800 Euro im Jahr. Hier kann man aber beobachten, dass das durchschnittliche Gehalt eines Berliner Oracle Datenbank Administrators stark unter dem eines Müncheners liegt. Man muss hier bei der Karriereplanung also genau hinschauen. Das Spitzengehalt von Oracle Datenbank Administratoren liegt in Deutschland bei knapp 69.000 Euro im Jahr. Es sind aber teilweiße auch Gehälter möglich, die darüber liegen.

Wie viel verdient man als Oracle Datenbank Administrator?

Einstiegsgehalt50.000€
Durchschnittsgehalt58.000€
Spitzengehalt70.000€

Freelancer

Ich akquiriere Projekte.
Registrieren als Freelancer

Personaldienstleister

Ich vermittle Freelancer.

Registrieren als Personalvermittler

Endkunden

Ich setze Freelancer ein.

Registrieren als Endkunde