Lust auf neue Projekte? So gewinnen Sie Projektanbieter für sich

Momentan herrscht ein bisschen Ebbe, was die Projektauslastung betrifft? Oder sind Sie einfach mal wieder auf der Suche nach etwas Abwechslung und neuen Herausforderungen? Dann sind Sie bei uns auf freelance.de genau richtig,neue projekte gewinnen das ist schon mal der perfekte Ansatz. Allerdings haben wir da jetzt noch ein paar zusätzliche Tipps für Sie, wie Sie darüber hinaus neue Projektanbieter für sich und damit spannende Aufträge gewinnen können:

Schritt 1: Ihr Profil

Wie Sie sicherlich wissen, können Sie auf freelance.de Ihr eigenes Profil anlegen. Um dabei herauszustechen und den Projektanbietern den ein oder anderen Mehrwert zu bieten, können Sie Ihr Profil noch zusätzlich optimieren: Zum einen sollte es immer aktuell gehalten werden. Ändert sich Ihre Verfügbarkeit oder haben Sie Ihren Stundensatz angepasst? Dann tragen Sie das am besten gleich in Ihr freelance.de-Profil ein. Das beugt Missverständnissen oder ärgerlichen Nachverhandlungen vor. In der Kategorie „Ich biete“ sollten Sie Ihre wichtigsten Kompetenzen auf einen Blick bereitstellen, damit die Kunden direkt sehen, was Sie alles mitbringen. Zertifikate, bestätigte Referenzen und Projekterfahrungen zeigen überdies Ihre Kompetenz und schaffen beim Gegenüber Vertrauen in Ihre Leistungen. Im letzten Schritt können Sie dann noch ein bisschen mehr über sich erzählen – je individueller, desto besser. So heben Sie sich ab und gewinnen direkt neue Kunden und Projektanbieter für sich.

Schritt 2: Spezifisches Angebot

Weil es so entscheidend ist, dröseln wir das hier noch einmal ganz dezidiert auf: Die meisten Projektanbieter suchen nach Freelancern und Freelancerinnen, um eine konkrete, ganz spezielle Aufgabe, bzw. ein solches Projekt, lösen zu lassen. Damit sie in Ihnen nun diesbezüglich den besten Freelancer finden, sollten Sie Ihre Kernkompetenzen und Expertise ganz besonders deutlich herausstellen. Zeigen Sie, was Sie können, wo Ihre Spezialisierung liegt und was Sie bisher an Erfahrung mitbringen. Oft reichen dabei wenige, aber dafür umso aussagekräftigere Schlagwörter und Kurzbeschreibungen. Im Zuge dessen sollten Sie sich noch einmal Gedanken um Ihren Stundensatz machen. Denn weder zu hohe noch zu niedrige Honorare sind gern gesehen. Da kann die richtige Balance zu finden (und zu halten!) schon mal knifflig werden. Allerdings kann Ihnen dabei dieses Tool helfen, das den passenden Stundensatz sogar auf den Cent genau berechnet.

Schritt 3: Die eigene Website

Auch wenn Sie direkt über uns schon einen großen Projektpool mit vielen spannenden Projekten einsehen und für sich gewinnen können, ist eine eigene Website doch häufig auch noch wichtig. Hier können Sie erstens in der weiten Welt des World Wide Webs besser gefunden werden. Und Sie können zweitens mehr von Ihnen zeigen und darstellen und sich so noch umfangreicher präsentieren. Dabei spielen natürlich auch die sozialen Netzwerke eine Rolle. Manchmal ersetzt eine professionelle Facebook- oder Instagram-Seite sogar eine eigene Website. Das ist meist recht individuell. Fakt ist jedoch: Um Social Media kommt man heutzutage wirklich nicht mehr herum.

Schritt 4: Arbeitsproben

Apropos etwas mehr von sich zeigen: Wie wäre es mit Arbeitsproben? Damit meinen wir nicht, dass Sie Ihre Dienste gratis anbieten und „probehalber“ schon gleich den halben Auftrag für das Unternehmen fertigstellen sollen. Trotzdem sind Auszüge abgeschlossener Aufträge, zum Beispiel aufregende Designs, interessante Artikel oder Kurzbeschreibungen eines erfolgreich umgesetzten IT-Projekts, für die Projektanbieter natürlich sehr interessant. So bekommen sie ein Gefühl für Ihren Stil und erkennen schnell, ob Sie beide zueinander passen. Das macht eine gute und produktive Zusammenarbeit einfacher und Sie vermeiden vielleicht eher etwaige Konflikte.

Schritt 5: Kontaktpflege

Um neue Projekte zu gewinnen, spielt jedoch nicht nur die digitale Welt eine wichtige Rolle. Wie so oft, ist auch hierbei das analoge Netzwerk Gold wert. Einerseits können bestehende Projektpartner und andere Freelancer bei der Projektakquise helfen. Lassen Sie zwischendurch doch immer mal wieder von sich hören, auch wenn vielleicht gerade kein Projekt vakant ist. So bleiben Sie in Erinnerung und vielleicht denkt man beim nächsten Projekt jetzt direkt an Sie. Andererseits tummelt sich vielleicht auch in Ihrem Bekanntenkreis jemand, der jemanden kennt, der… Naja, Sie kennen das Prinzip.

Und damit wünschen wir Ihnen viel Spaß und Erfolg bei der Projektakquise!

Antonia Markiewitz

Antonia Markiewitz

ist bei freelance.de im Bereich Online Marketing tätig.

Ein Kommentar:

  1. Avatar
    Alex Schneider

    Die eigene Website ist extrem wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.