Prioritäten bei der Auswahl externer Projektmitarbeiter und Dienstleister

Lünendonk®-Trendstudie 2015

Neben Zeitreserven, die Auftraggeber Unternehmen während der Projektvorbereitung und beim Projektstaffing aktivieren wollen, geht es auch immer darum, wie sich die Projektqualität bereits in der Phase der Expertenauswahl und Teambesetzung positiv beeinfluss lässt.

Dafür ist es zunächst wichtig zu verstehen, welche Qualitätskriterien für die Auftraggeber bei der Auswahl für externe Projektmitarbeiter von Bedeutung sind.

Ihr Profil unter vielen

Befragt wurden 32 Unternehmen in Deutschland mit mehr als 1.000 Mitarbeitern; Zielgruppe der Befragung waren Einkaufsdirektoren, Einkaufsleiter und kaufmännische Entscheider.

Interne und geprüfte externe Referenzen sind die wichtigsten Bewertungskriterien.

Interne und geprüfte externe Referenzen sind die wichtigsten Bewertungskriterien.

An erster Stelle der Bewertungskriterien stehen für die Unternehmen die „internen Referenzen“ – also Experten, die bereits mit den Unternehmensstrukturen vertraut sind. An zweiter Stelle folgen „geprüfte externe Referenzen“, die von zwei Drittel der analysierten Unternehmen genannt werden. Die „rollenbezogene Berufserfahrung“ wird zu 59 Prozent genannt und steht damit vor „externen Referenzen allgemein“ (50 %). Erst danach folgen „Zertifizierungen allgemein“ (47 %) und „Herstellerzertifizierungen“ (22 %).

Die “Geprüfte externe Referenz” wird wichtigstes Kriterium

Die Rangfolge der Qualitätsmerkmale spiegelt deutlich die Top-Priorität der Faktoren „persönliche Kenntnis“ und „Vertrauen in die Qualität und Leistungsfähigkeit“ wieder. Dass interne Referenzen als besonders vertrauenswürdig eingestuft werden, liegt auf der Hand. Wie wichtig eine „Bestätigung“ für Wahrnehmung einer Referenz ist, zeigt sich bei dem großen Unterschied zwischen den „geprüften externen Referenzen“ (66 % Nennungen) und den „externen Referenzen allgemein“ (50 % Nennungen).

Dass ein Auftraggeber eine Referenz offiziell bestätigt, zeigt nicht nur, dass die Projekterfahrung tatsächlich in der Form vorhanden ist sondern auch, dass eine gute und stabile Zusammenarbeit stattgefunden hat.

Es empfiehlt sich daher sowohl auf der persönlichen Ebene als auch aus der Ebene von Agenturen und Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, die Projektreferenzen aktiv zu holen und auf diese Weise gerade für die Neukundengewinnung einen nachvollziehbaren Vertrauensvorschuss aufzubauen.

referenzen-pruefen

Sie haben Interesse an der gesamten Studie?

Als Enterprise Mitglied steht Ihnen die Studie als Download zur Verfügung.
Noch keine Enterprise Mitglied? Sprechen Sie uns an!

Dagmar Heinze

Dagmar Heinze

Ist seit dem 1. Juni 2012 bei freelance.de für das Online Marketing zuständig. "Ich freue mich bei diesem schnellwachsenden Unternehmen mitwirken zu können!"

5 Kommentare:

  1. Hallo, erst einmal ein großes Kompliment für diese Webseite mit allen Ihren tollen Informationen. Das ist richtig gut was Ihr hier abliefert.

  2. Pingback:Mehr Erfolg durch bestätigte Referenzen - freelance.de Blog

  3. Finde das Thema sehr interessant. Wie Ihr schon verdeutlicht habt, ist das Vertrauen und die Zusammenarbeit das Wichtigste.

  4. Ich stimme dem zu das Vertrauen und Zusammenarbeit wichtig ist und das Thema sehr interessant ist. Sehr tolle Information da gibt es keine Einwände.

  5. Hier wird von euch wirklich sehr deutlich gemacht, wie wichtig das Miteinander und die Kommunikation ist. Toller Beitrag und Infos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.