Was macht ein Lead Manager?

Lead Manager sind im Projektmanagement von Unternehmen tätig und haben dabei eine Vielzahl unterschiedlichster Aufgaben. Hierzu gehören unter anderem die Erarbeitung von Konzepten, die Durchführung und die Überprüfung der Maßnahmen. Wenn Sie schon immer wissen wollten, was ein Lead Manager verdient, welche Ausbildung man für den Job benötigt und welche Aufgaben man tagtäglich hat, dann finden Sie hier alle Antworten und noch viel mehr.

Aufgaben des Lead Managers

Was sind die Aufgaben als Lead Manager?

Lead Manger sind dafür verantwortlich, dass mehr Kunden für ein Unternehmen generiert werden. Hierbei kommen auf den Manager unterschiedliche Aufgaben zu. Sie müssen Maßnahmen erarbeiten, Konzepte erstellen, die Durchführung überwachen und abschliessende Berichte für die Geschäftsführung schreiben. Sie koordinieren alle Mitarbeiter, die an der Kundenakquise beteiligt sind. Hierzu gehören die Marketing-Abteilung, Designer und  Verkäufer. Sie müssen die Zielgruppe ihres Produkts definieren, Kundendaten sammeln und auswerten, Ziele definieren und mit Kunden kommunizieren. Auch das anfertigen von Studien und Kundenumfragen kann durchaus in ihren Aufgabenbereich fallen. Denn der Beruf des Lead Managers wird von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich aufgefasst.

 

In welchen Branchen findet man als Lead Manager einen Arbeitsplatz?

Da es beim Lead Management darum geht, neue Kunden anzuwerben, sind Lead Manager vor allem für wachstumsstarke Branchen interessant. Jedes Unternehmen, das Wachstum generieren will, kann von einem Lead Mangel profitieren. Da der Beruf des Lead Managers aber in Deutschland relativ neu ist, wissen viele Unternehmer oft nicht warum man diesen einstellen sollte. Es gibt aber immer mehr Unternehmen, die auf Lead Manager setzen. Genant seien hier Software-Unternehmen, Online-Einzelhändler und IT-Firmen. Aber auch klassische Unternehmen aus der Automobilbranche, dem Bankensektor und dem Versicherungsbereich können von einem Lead Manager profitieren. Lead Manger sind nicht nur bei Unternehmen gefragt, die B2C betreiben, sondern auch bei Firmen, die im B2B Bereich aktiv sind.

Die Ausbildung zum Lead Manager?

Wer Lead Manager werden will, der sollte sich ein Studium im Bereich der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Mathematik raussuchen. Diese Studiengänge bieten eine gute Basis für den Job. Allerdings sind auch Studiengängen aus den Bereichen Kommunikation und Medien gut geeignet, um einen Job als Lead Manager zu finden. Ein gewisses technisches Verständnis ist aber durchaus wichtig, wenn man als Lead Manager arbeiten will. Aufgrund der voranschreitenden Digitalisierung und der Kundenakquise Online, sind Fähigkeiten in diesem Bereich von großem Vorteil Wenn Sie sich also mit den neuen Medien gut auskennen und diese zur Kundengewinnung nutzen können, dann kann ihnen dies nur helfen. Als Lead Manager sollten Sie außerdem eine gewisse Teamfähigkeit, Führungsqualität und Kommunikationsfreude mitbringen.

Das Gehalt eines Lead Managers

Lead Manager verdienen in Deutschland durchschnittlich 72600 Euro jährlich. Hierzu muss man aber sagen, dass die Gehälter teilweiße sehr stark schwanken. Dies hängt vom Arbeitsverhältnis, der Arbeitserfahrung, dem Arbeitgeber und dem Arbeitsort ab. In den alten Bundesländern verdient man zum Beispiel bedeutend mehr als in den neuen Bundesländern. Wenn Sie ihren ersten Job als Lead Manager antreten, dann können Sie mit einem Einstiegsgehalt von 64100 Euro im Jahr rechnen. Spitzengehälter von Lead Managern können bis zu 85400 Euro und höher ausfallen.

Wie viel verdient man als Lead Manager?

Einstiegsgehalt64.100€
Durchschnittsgehalt72.600€
Spitzengehalt85.400€

Freelancer

Ich akquiriere Projekte.
Registrieren als Freelancer

Personaldienstleister

Ich vermittle Freelancer.

Registrieren als Personalvermittler

Endkunden

Ich setze Freelancer ein.

Registrieren als Endkunde