Was ist Agile Entwicklung?

Agile Entwicklung bezeichnet den Bereich der Produkt- und Software-Entwicklung der für schnellere und effizientere Systeme sorgt. Dadurch wird der Entwicklungsprozess von Risiken befreit und man sorgt dafür das Vorgänge besser ablaufen. Diese Form der Entwicklung hat erst in den frühen Jahren des 21. Jahrhunderts in Firmen Einzug gefunden. Mittlerweile profitieren aber sowohl Kunden, als auch Entwickler davon.

 

Agile Entwicklung

Was gibt es für Aufgaben in der Agilen Entwicklung?

Die Agile Entwicklung sorgt dafür, dass Entwicklungsprozesse schneller werden, wertvollere und konkurrenzfähigere Produkte entstehen. Bei der Entwicklung von Software und Produkten findet der Verlauf selten wie geplant statt. Denn im Laufe des Entwicklungszyklus können sich ständig die Umstände und Parameter ändern. Darauf richtig zu reagieren, ohne viel Zeit zu verlieren ist die Hauptaufgabe agiler Entwicklung.

Für den Kunden ergeben sich hier einige Vorteile, die in einem umkämpften Bereich über den Erfolg oder Misserfolg entscheiden können. Zum einen kann man hier mit qualitativ hochwertiger Arbeit rechnen und zum anderen hat man mehr Flexibilität. Ausserdem ist der Zeitfaktor von großer Bedeutung. Denn die eingesparte Zeit trägt unmittelbar zum Erfolg des Produkts bei.

 

Entwickler profitieren bei der agilen Entwicklung durch ein Kundenfeedback, welches das jeweilige Produkt besser als das der Konkurrenz macht. Ausserdem ist es somit möglich ein besseres Arbeitsumfeld zu schaffen, welches nicht nur zu besseren Resultaten führt sondern auch das Betriebsleben verbessert.

Noch haben nicht alle Unternehmen auf agile Entwicklung umgestellt, obwohl die Vorteile auf der Hand liegen. Denn die Einführung von neuen Entwicklungsprozessen bedeutet immer, dass man alte Methoden und Gewohnheiten verändern muss.

Wo findet man Jobs in der Agilen Entwicklung?

Wenn Sie in der agilen Entwicklung arbeiten wollen, dann sollten Sie sich vor allem bei

Unternehmen in der IT-Branche umschauen. Vor allem bei Firmen die eine große

Entwicklungssparte haben. Hierbei kann es sich sowohl um Software, als auch um Hardware handeln.

 

Alternativ sollte man sich aber auch bei Beratungsfirmen erkundigen, ob eine Stelle frei ist. Denn agile Entwicklung kann durchaus auch ausgelagert werden. Zumindest leisten sich viele Unternehmen einen externen Experten, der die agile Entwicklung in der Firma einführt und überwacht. Das Interesse an Fortbildungen kann auch die Chancen erhöhen.

Als agiler Projektmanager kann man also sowohl extern, als auch intern bei Unternehmen angestellt sein.

Wie bekommt man Jobs in der Agilen Entwicklung?

Um in diesem Feld Erfolg zu haben kann man unterschiedliche Wege einschlagen. Denn nicht jedes Unternehmen wünscht sich hier die selben Voraussetzungen. Für manche Betriebe sollte man ein abgeschlossenes Studium der Informatik mitbringen. Andernorts sucht man eher nach einem Elektroingenieur, der bereits Berufserfahrung mit agilen Entwicklungsprozessen vorzuweisen hat.

 

Aber auch ein Studium in Wirtschaftswissenschaften kann der Schlüssel zu einer Anstellung in der agilen Entwicklung sein. Unterschiedliche Unternehmen haben hier teilweise stark voneinander abweichende Voraussetzungen. In den meisten Fällen hängt es auch einfach davon ab, was der jeweilige Betrieb herstellt und entwickelt. In den meisten Fällen macht es Sinn wenn die vorzuweisende Ausbildung zumindest ein paar Berührungspunkte mit dem Kerngeschäft der Firma hat.

Gehalt

Als agiler Projektmanager kann man mit einem Einstiegsgehalt von 45.000 rechnen. Mit gewisser Berufserfahrung kann sich das jährliche Gehalt auf bis zu 75.000 erhöhen. Manche Unternehmen zahlen ihren Spitzenkräften in der agilen Entwicklung bis zu 100.000 pro Jahr.

Wie viel verdient man in der Agilen Entwicklung?

Einstiegsgehalt45.000€
Durchschnittsgehalt75.000€
Spitzengehalt100.000 €

Freelancer

Ich akquiriere Projekte.
Registrieren als Freelancer

Personaldienstleister

Ich vermittle Freelancer.

Registrieren als Personalvermittler

Endkunden

Ich setze Freelancer ein.

Registrieren als Endkunde