Was macht ein Scrum Master?

Das klassische Scrum Modell umfasst drei Rollen: den Product Owner, das Entwicklungsteam und den Scrum Master. Der Scrum Master ist für die Einhaltung der Regeln des Rahmenwerks und die Optimierung der Abläufe zuständig.

Scrum ist ein Rahmenwerk oder Modell, das dem sogenannten „agilen Projektmanagement“ dient. Meistens wird es in der Softwareentwicklung verwendet. Auf Grund seiner Effektivität kann es jedoch auch für andere Bereiche abgewandelt und exportiert werden.

Scrum Master

Was sind die Aufgaben als Scrum Master?

Der Scrum Master ist dafür zuständig den Prozess der Produktentwicklung zu überwachen und zu leiten. Hierfür muss er sicherstellen, dass alle Abläufe korrekt vonstatten gehen. Er hat also sicher zu stellen, dass der sogenannte „Sprint“, der sich immer wiederholende Zyklus, in dem an den Projekten gearbeitet wird, eine Zeitspanne von einem Monat nicht überschreitet. Denn jeder Zyklus sollte stets gleich lang sein. Zu Beginn eines Sprint setzt der Master ein „Sprint Planning“ an, in dem die Ziele und Vorgehensweisen für den kommenden Zyklus besprochen werden. Täglich wird von dem Scrum Master ein fünfzehn minütiges Treffen einberufen, das der Synchronisation und Absprache mit dem Entwicklungsteam dient. Jeder Sprint wird abgeschlossen mit dem „Sprint Review“ und einer „Sprint Retrospective“. Beides sind Besprechungen im Entwicklungsteam, die ebenfalls vom Scrum Master geleitet werden. Außerdem hat er also eine überwachende und unterstützende Funktion. Er ist jedoch nicht als Teamleiter für das Entwicklungsteam zu verstehen, sondern als neutrale Eigeninstanz.

Wo arbeitet ein Scrum Master?

Der Scrum Master übernimmt die Position des Vermittlers und Coaches für das Entwicklungsteam und den Product Owner. Er arbeitet somit in einer sehr kommunikativen Position. Dennoch muss er genügend Distanz zwischen sich und die anderen beiden Parteien bringen, um Doppelrollen zu vermeiden. Außerhalb der Besprechungen mit dem Product Owner und dem Entwicklungsteam arbeitet er größtenteils am Schreibtisch und organisiert von da aus das Geschehen.

Wie wird man ein Scrum Master?

Um Scrum Master zu werden sind ein Studium oder eine Ausbildung in der Wirtschaft von Vorteil. Um tatsächlich zum Master im Scrum Bereich zu werden, reicht jedoch ein Fernkurs oder eine Schulung aus. Am Ende dieser Kurse oder Schulungen erhält der Teilnehmer ein Scrum Zertifikat und kann danach theoretisch auf allen drei Positionen arbeiten. Je nach Branche und Unternehmen werden jedoch noch Zusatzqualifikationen oder ein Vorstudium beispielsweise im Informatikbereich vorausgesetzt.

 

Gehalt

Das Einstiegsgehalt der Scrum Master liegt je nach Teamgröße und Projektumfang zwischen 42.000 und 57.000 im Jahr. Nach ein paar Jahren Berufserfahrung ist mit einer Gehaltserhöhung von etwa 5000 bis 8000 im Jahr zu rechnen. Als Senior Scrum Master bewegen sich die Gehälter im Rahmen bis zu 80000 Euro im Jahr.  

 

Wie viel verdient man als Scrum Master?

Einstiegsgehalt42.000€
Durchschnittsgehalt50.000€
Spitzengehalt80.000€

Freelancer

Ich akquiriere Projekte.
Registrieren als Freelancer

Personaldienstleister

Ich vermittle Freelancer.

Registrieren als Personalvermittler

Endkunden

Ich setze Freelancer ein.

Registrieren als Endkunde